Praxis für dentale Implantologie

Ein Zahnimplantat ist die optimale Lösung, wenn ein oder mehrere Zähne fehlen. Implantate werden auf verschiedene Bedürfnisse zugeschneidert, sodass praktisch jeder einen Zahnersatz erhalten kann, der aussieht und funktioniert wie natürliche Zähne. 

Ein vollständig ausgewachsenes Knochengewebe ist jedoch eine wichtige Voraussetzung. Deswegen werden Zahnimplantate normalerweise nicht bei Personen unter 18 Jahren verwendet.

Wenn Sie sich für ein Zahnimplantat entschieden haben, stellt wir Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung bereit, die voll und ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse, Ihren allgemeinen Gesundheitszustand sowie auf die Quantität und Qualität Ihres Knochengewebes abgestimmt ist. Diese Faktoren bestimmen auch die Gesamtdauer der Behandlung. 

Sprechen Sie uns an.
Im Implantarium Gernsbach werden Sie Sie individuell über die Möglichkeiten einer Implantatbehandlung informiert.

(Quelle Text und Bild: Dentsply Implants)

  • Zahnimplantate sehen aus, funktionieren und fühlen sich an wie natürliche Zähne.  
  • Gesunde Zähne müssen nicht zusätzlich abgeschliffen werden, um eine Zahnlücke zu versorgen. 
  • Die Verankerung der Zahnimplantate im Kieferknochen stimuliert das umgebende Knochengewebe und das Zahnfleisch, was ein attraktives, ästhetisches Ergebnis gewährleistet und zugleich die Erhaltung der Gesichtszüge unterstützt.  
  • Mit Zahnimplantaten sind Prothesen sicher verankert und machen Haftkleber überflüssig. 
  • Mit Zahnimplantaten vermeiden Sie das Unbehagen und die Unsicherheit durch lose, schlecht sitzende Prothesen. 
  • Zahnimplantate bieten Ihnen einen sicheren, dauerhaften Zahnersatz.

Ein Zahnimplantat ist ein, in den Kieferknochen eingesetztes Konfektionsteil. Durch ihre Verwendbarkeit als Träger von Zahnersatz übernehmen Zahnimplantate meist die Funktion künstlicher Zahnwurzeln. Hierzu werden sie entweder mittels Schraubgewinde in den Kieferknochen eingedreht oder eingesteckt. Sie verbinden sich innerhalb von 3 bis 6 Monaten mit dem umgebenden Knochen zu einer festen, äußerst belastungsfähigen Trägereinheit. (Quelle Wikipedia)

Ist ein Zahn verloren gegangen, bietet ein Implantat die Möglichkeit für eine dauerhafte Versorgung der Lücke und ein ästhetisch optimales Behandlungsergebnis. Der Verlust eines einzelnen Zahnes kann z. B. die Folge eines Unfalls oder eines Zahndefektes sein; manchmal ist auch ein Zahn von Geburt an nicht angelegt.

Das Zahnimplantat wird im Kieferknochen verankert. Hierbei werden die gesunden Nachbarzähne im Gegensatz zu einer Brücke nicht beschädigt.

Der Aufbau wird in das Implantat eingesetzt und mit diesem verschraubt. Auf den Aufbau wird die Krone zementiert, die sich perfekt und ästhetisch dem natürlichen Gebiss anpasst.

 

 

implantate